Prävention

Das Ziel der Prävention ist es, Sprachstörungen vorzubeugen oder den Folgen entgegenzuwirken.

Die Sprache spielt in der kindlichen Entwicklung eine zentrale Rolle. Deshalb ist es wichtig, diese genau zu beobachten. Eltern, Kinderärzten und weiteren Fachpersonen stellen wir unser Fachwissen gerne zur Verfügung.

Heidelberger Elterntraining

Dies ist ein Gruppenprogramm für Eltern von 2-3-jährigen Kindern mit verzögerter Sprachentwicklung. Durch gezielte Anleitung der Eltern sollen die Kommunikations- und Sprechfreude des Kindes geweckt und die sprachlichen Fähigkeiten gezielt verbessert werden.

Abraxas

Abraxas ist ein Projekt zur präventiven Sprachförderung im Kindergarten. Bestandteile sind: Spiele zur Förderung der Mundmotorik, der Aussprache und der phonologischen Bewusstheit sowie der spielerische Umgang mit Sprache im Kindergartenalltag. Die Sensibilisierung der Kindergartenlehrkräfte für Sprachauffälligkeiten, deren Hintergründe und Ursachen sowie die Intensivierung von Zusammenarbeit und Austausch zwischen der Logopädin und der Kindergartenlehrperson sind weitere Ziele.

Sprachstandserfassung in der Spielgruppe

Im Spätherbst besucht die Logopädin die Spielgruppe, begleitet die Gruppe einen Morgen lang und beobachtet dabei die Kinder. Um das Bild zu vervollständigen findet ein Austausch mit der Spielgruppenleiterin statt. Die Beobachtungen zu Sprache, Sprachverständnis, Kommunikationsverhalten und Spiel werden den Eltern mitgeteilt. Gegebenenfalls wird den Eltern eine ausführliche logopädische Abklärung empfohlen.